• Magdalena

Zu viele Walnüsse im Garten und keine Ahnung, was damit anfangen?

Bring deine geschälten Nüsse zu uns und presse dir dein eigenes Walnussöl.


Das selbstgemachte Walnussöl eignet sich perfekt als Weihnachtsgeschenk!


Walnüsse sind hochwertig und unheimlich gesund für unseren Körper.

Aber oft halten die geschälten Nüsse nur eine kurze Zeit da man keinen Platz für die Lagerung hat oder man weiß einfach nicht mehr was man noch so alles Backen soll.

Eine gute und bei uns im Jauntal sehr beliebte Alternative , ist das Auspressen der Nüsse um ihr hochwertiges Öl zu erhalten.


Wenn Sie Walnüsse zu Speiseöl pressen möchten, ist es wichtig, dass Sie die Nüsse nach dem Ernten zuerst für ein paar Wochen gut trocknen lassen.

Immer wieder werden die Nüsse im Backrohr getrocknet, damit es schneller geht, aber für eine gute Qualität des Öls empfiehlt sich der Nuss die Zeit zum Trocknen zu geben und am besten klappt dies in einem Heizraum, auf dem Heizkörper oder in Jutesäcken.


Wenn die Nüsse dann gut getrocknet sind, werden sie meist per Hand "gekifelt".

Das heißt sie werden aus der Schale gelöst. Dabei sollte man Möglichst die Zwischenwände der Nuss auch mit aussortieren, denn die hat Bitterstoffe die dann wiederum dem Öl einen leicht bitteren Geschmack geben können.


Tipp: Sollten Sie allerdings Ihre Nüsse nicht per Hand "kifeln" wollen, gibts bei uns in Kärnten auch einen tollen Nussknacker, nämlich die Familie Kienzl in Maria Rojach im Lavanttal.

Am besten einfach googeln.


Man hat bei uns am Hof die Möglichkeit das Speiseöl im Kalt- oder Warmpressverfahren zu pressen. Der Unterschied liegt nicht nur im Geschmack sondern auch in der Haltbarkeit des Öles. Kaltgepresstes Öl ist je nach Lagerung zwischen 3-6 Monate haltbar und vom Geschmack eher mild wie eine frische Walnuss.

Das warmgepresste Öl ist je nach Lagerung zwischen 1-3 Jahre haltbar und vom Geschmack mit einer feinen Röstnote durchzogen, etwas ganz besonderes halt.


Das besondere bei uns am Hof ist die alte Ölmühle von 1952 mit der das Öl gepresst wird.

Dort wird noch mit viel Handarbeit und Liebe zum Pressen die Nuss zum Öl verarbeitet.

Sie können beim gesamten Veredelungs- und Pressvorgang live mit dabei sein.


Zuerst werden die Nüsse gemahlen, dann werden sie in der Röstpfanne, mit Beigabe von etwas Wasser und Salz bei ca. 80 Grad geröstet, bis sie die richtige Konsistenz zum Auspressen hat.

Und letztendlich werden sie dann in der Ölpresse gepresst und sie können direkt ihr warmes Öl mit nach Hause nehmen. Der Vorgang dauert bei bis zu 20kg ca. eine halbe Stunde.


Hier noch ein paar wichtige Tipps:

  • Um ihr eigenes Öl zu Pressen brauchen wir mindestens 8kg ausgelöste Nüsse.

  • Das frische Öl sollte vor dem Abfüllen mindestens 3-4 Tage bei Zimmertemperatur absitzen. Bringen Sie bitte ein geeignetes Gefäß mit. Besonders gut geeignet sind verschließbare Kübel oder Kanister. Bitte beachten sie, dass ihr Öl zu dieser Zeit noch sehr warm ist und das Gefäss das aushalten sollte.

  • Für eine optimale Lagerung, füllen Sie das Öl stets in dunkle und luftdichte Flaschen ab. Flaschen und Verschlüsse sind auch bei uns am Hof erhältlich!

  • Je nach Nuss ergeben 2-2,5 kg Walnüsse 1 Liter Öl - kleine Steinnüsse sind besonders ölhaltig und gut zum Veredeln geeignet.

  • Da wir das ganze Jahr über Pressen bitte unbedingt vorher einen Termin vereinbaren!


Jetzt einfach Termin vereinbaren unter https://www.erschenhof.at/kontakt


Eure Erschens




98 Ansichten